Thema Brückenbau in der 3a

Eine neue Rheinbrücke für Köln

Die Modelle für die neue Rheinbrücke wurden in Teams geplant und gebaut (3-4 Kinder).

Als Baumaterialien waren ausschließlich Papier, Kleber und Tesafilm erlaubt. Als Hilfsmittel waren Schere, Bleistift und Lineal zugelassen. Beim Bau des Modells musste darauf geachtet werden, dass Fussgänger, Autos und Schiffe die neue Rheinbrücke passieren können. Die Brücke soll so stabil sein, dass sie mindestens ein Auto und eine Spielfigur trägt.

Das Brückenteam mit  Annika, Anne, Neue und Mike schreibt:
Wie sind wir vorgegangen?
Demnächst haben wir den Rhein auf ein Plakat gemalt. Dann haben wir durch verschiedene Techniken möglichst stabile Pfeiler gebaut und diese unter der Fahrbahn befestigt. Schwierig war die Brückenauffahrt und -abfahrt zu bauen, weil sie nicht so steil werden durfte. Zum Schutz der Autos und Personen haben wir ein Geländer befestigt.
Wie haben wir zusammengearbeitet?
Wir haben gut zusammen gearbeitet und sind schnell vorangekommen.
Wie heißt unsere Brücke?
Lange haben wir überlegt und unsere Brücke „Kinderbrücke“ genannt. 

Hier die Ergebnisse der Teams (bitte anklicken für vollständige Ansicht):

20150320_092632_k 20150320_092724_k 20150320_092734_k 20150320_092758_k 20150320_092840_k 20150320_092913_k

 

Einen Kommentar schreiben