Festakt 100 Jahre

Am 24. April war es soweit: wir feiern 100 Jahre Thurner Straße!

Der Oberbürgermeister der Stadt Köln hatte zum offiziellen Festakt geladen. Zahlreiche Gäste, darunter Bürgermeister Hans Werner Bartsch, gratulierten unserer Schule. Die Schüler bereicherten den Festakt mit musikalischen und schauspielerischen Einlagen. Den Presseartikel aus dem Kölner Stadtanzeiger finden Sie hier.

>>Zur vollständigen Bildergalerie bitte hier klicken!<<


Exklusiv-Lesung

Lesung von Tanya Stewner am 23.04.2010

Aus Anlass des 100-jährigen Schuljubiläums liest Tanya Stewner für alle Kinder der KGS Köln-Dellbrück aus ihrem Buch „Schimpansen macht man nicht zum Affen“.

Liliane Susewind ist ein ganz besonderes Mädchen: Sie kann mit Tieren sprechen – und versteht deshalb genau, wie es ihnen geht und was sie wollen. Daraus ergeben sich immer wieder abenteuerliche Verwicklungen – die live erzählt noch spannender sind als im Buch.

Die Geschichten mit Liliane Susewind beglücken Kinder und Erwachsene gleichermaßen: Sie verbinden spannende Geschichten mit ernsten Themen wie dem Tierschutz. Erdacht wurden Lilli und ihre Freunde von der Autorin Tanya Stewner. Für den ersten Lilli-Band »Mit Elefanten spricht man nicht!« erhielt sie den Goldenen Bücherpiraten als beste Nachwuchsautorin 2007. Bislang erschienen fünf Bände der Reihe.

Mehr Informationen zu den Büchern von Tanya Stewner unter www.liliane-susewind.de. Die Berichterstattung in der Presse finden Sie hier.

Lesung Tanya Stewner

Schulsitzungen — Kinder

>>Zur Bildergalerie der Schulsitzungen 2010 unter hier klicken!<<

Unsere Schulsitzungen 2010

Wir, das Dreigestirn der KGS-Dellbrück, waren vor unserer Schulsitzung sehr aufgeregt. Alle vom Dreigestirn, bestehend aus: Jungfrau Luisa, Prinz Marvin und Bauer Johannes hatten P1340501mit euch aber viel Spaß. Wir hoffen, dass ihr auch euren Spaß hattet. Uns haben alle Auftritte gut, NEIN!!! sehr gut gefallen. Besonders gut fanden wir den Auftritt der Klassen 4a und 4b. Nicht nur, weil wir alle aus der 4b sind, sondern weil dort viele kleine, schöne Auftritte vorkamen. Den Pflegschaftauftritt fanden wir genauso gut, da sie wie immer ein pfiffiges Lied auf Lager hatten. Sie hatten aber auch wieder einen Tanz einstudiert, der richtig klasse war. Am Besten fanden wir den Lehrerauftritt, weil er einfach spitze war. Sie haben richtig gezeigt, was in ihnen steckt und was sie können. Dafür einen herzlichen Dank! Wir können zwar n_MG_3045icht sagen, welche(n) Auftritt(e) ihr am Besten fandet, aber unsere Sicht kennt ihr ja nun…
Ihr habt es während der Sitzung vielleicht nicht gemerkt, aber es ist auch Unvorhergesehenes passiert, zum Beispiel: Bei einer Sitzung ist uns ein Glas mit Wasser umgekippt, doch unsere Lehrerin hat uns sofort Küchenrolle gebracht. Vielen Dank…!!!  Zum Schluss bleibt uns nur noch eins…

Mer roofe üch zo:

Dreimol Kölle – Alaaf
Uns Leser – Alaaf
Uns Schull – Alaaf
Maht et joht!

Euer Dreigestirn
Jungfrau Luisa, Prinz Marvin, Bauer Johannes (4b)

Felix (2c) meint:_MG_2903
Unser Auftritt war super. Meine Mama hat mich geschminkt. Dann fuhren wir zum Auftritt und dann zog ich mir das Tigerkostüm an. Dann gingen wir in die Halle. Der Auftritt war super. Wir haben einen Applaus bekommen. Mir hat es toll gefallen. Besonders hat mir gefallen, wie die Kinder der 4. Klassen Michael Jackson nachgespielt haben. Dann sind wir nach Hause gefahren. Es war schön!

Severin (1c):
Tiere im Zoo. Sarah ging als Waschbär, Severin als Hase, Brooklyn als Pinguin.

Marc (2c) berichtet:
Am Freitag sind wir mit der 2c und der 2d zur Aula gegangen um zu proben. Die Probe war gut. Am Samstag vor dem Auftritt haben wir uns schöne _MG_2993Auftritte angesehen. Ich musste in den Leseraum und mein Ritterkostüm ausziehen und Schwimmflügel anziehen. Und ich musste eine Taucherbrille anziehen. Wir mussten uns aufstellen und warten und warten. Wir haben uns auf der Bühne aufgestellt und ich musste über die Kabel springen und wieder zurück. Wir sind zurückmarschiert, mit Armen hoch und mit Musik (lalalalalalalalalalala). Im Lesesaal haben wir Orden bekommen. Ich habe etwas getrunken und Lea getroffen. Und ich bin zu Mama und Opa und Oma gegangen.

Ming Schullsitzung 2010 von Victor (4b):

Am Freitag und Samstag waren meine letzten Schulsitzungen an meiner Grundschule, aber dafür war es die Beste, die ich je erlebt habe. Ich war total aufgeregt wegen meiner beiden Auftritte. Ich bin zweimal aufgetreten, einmal als Herr Lehrer mit einer Büttenrede und einmal mit meiner Klasse mit einem Lied das sich „Sevilla“ nennt. Zuletzt hatte ich dann doch ein bisschen Lampenfieber. Aber was mir am besten Gefallen hat, waren die vier Bonbönchen (Das waren übrigens Balletttänzer!).
Ich bin sehr traurig, dass es meine letzte Schulsitzung war, weil sie immer sehr witzig sind. Naja, irgendwann hat alles mal ein Ende.

Max (2c):
Am Freitag Morgen ging ich mit Lars, Jojo und dem Rest der Klasse 2c in den Dellbrücker Mauspfad. Weil wir proben mussten. Dann war es Abend. Ich bin P1340538zum Auftritt gefahren und neben Felix auf die Bühne gegangen. Wir haben „Hück is su ne schöne Dag“ gesungen. Mir haben die Lehrer, die Tokio Hotel gemacht haben, gut gefallen und dann haben wir den Jojo mit nach Hause genommen. Ich habe vergessen, euch von meinem Auftritt zu erzählen. Wie unser Lied hieß wisst ihr ja, deswegen sag ich euch was ich war: Ich war Schwimmer. Mark war auch Schwimmer. Wir haben sogar zwei selbstgebastelte Flugzeuge gehabt. Giraffen waren auch dabei und Löwen. Ich fand das Dreigestirn gut. Ich fand die Sitzung ganz, ganz, ganz gut.

Leonie (4b):
Am 29.1. und 30.1.2010 waren unsere Schulsitzungen. Ganz besonders hat mir Jan-Arne (1a) gefallen, er hat so eine tolle Büttenrede gehalten.DSC_0057
Bei unserem Klassenauftritt sind wir winkend auf die Bühne gekommen. Ich war bei „Sevilla“ mit dabei und hatte ein Top und eine kurze Hose an, darüber einen Bademantel und im Gesicht eine fette Sonnenbrille. Vorher war ich total aufgeregt, aber als ich dran war, war die Aufregung weg. Am liebsten würde ich noch mehr aufführen… An beiden Tagen ist der Auftritt der Klasse 4a und 4b gut gelungen, weil alle sich sehr gut darauf konzentriert haben wann sie dran sind und die Bewegungen mitgemacht haben. Die Reihenfolge war ganz einfach zu merken. Erst kam Maibaum, Halleluja, Do bes de fies op et Föttche jefalle, Königswinter, Rusemondachspäd, Janz Kölle dräump und zum Schluss Sevilla.
Die Lehrer haben auch noch etwas vorgeführt: Dicke Mädchen, Sportler, Sansibar, Stars, Tokio Hotel und dann kam Herr Melzer mit den beiden Hausmeistern im Tütü und haben wie Balletttänzer getanzt. Das hat mir sehr gut gefallen. Nach dem Auftritt der Lehrer war die Sitzung zu Ende. Am Samstag nach der Sitzung war ich etwas traurig, dass es meine letzte Schulsitzung war._MG_2962

Linus (4a) schreibt:
Am Freitag Abend um 18.00 Uhr bin ich mit meiner Mutter, meinem Vater und meiner kleinen Schwester Nelly zur Sitzung unserer Schule gegangen. In der Aula der Realschule Köln-Dellbrück herrschte eine tolle Stimmung und fast alle Zuschauer waren lustig verkleidet. Alle Klassen hatten in den zwei Wochen davor Lieder, Tänze und Szenen einstudiert und auch die Lehrer und die Eltern hatten sich was Tolles überlegt. Besonders gut gefallen haben mir die Lehrer. Einige haben Tokio Hotel nachgemacht und andere haben Ballett getanzt. Der Auftritt war wirklich prima.
Unsere Klasse hat mehrere alte Karnevalslieder gesungen und dazu getanzt. Besonders gut fand ich meinen Auftritt. Ich habe eine Boygroup dargestellt. Wir hatten nur e_MG_3036ine Badehose, eine Sonnenbrille und Flipflops an und haben zu dem Lied „Sie will ja nah Sevilla“ getanzt. Eigentlich war ich nicht aufgeregt und der Auftritt hat mir Spaß gemacht. Ich glaube, dass es den Zuschauern vie Spaß gemacht hat zuzusehen. Es wäre schön, wenn es auf der neuen Schule auch so eine Sitzung gäbe, aber ich glaube, dass es das nicht gibt. Schade!!!

Flora (3d):
Ich fand die Sitzung schön, weil es Spaß gemacht hat aufzutreten und den anderen Klassen zuzugucken. Besonders gut hat mir der Auftritt von den 4. Klassen aus der Thurner Straße und der Auftritt der Lehrer gefallen. Aber wir waren auch schön. Meine Lehrerin Frau Verwold-Schmidt war Bill von Tokio Hotel. In der Pause war viel Gedrängel. Alle wollten raus, etwas essen_MG_3012 oder trinken. Als der Raum fast leer war, habe ich einen Schulanstecker gefunden. Vor meinem Auftritt war ich sehr aufgeregt. Aber als ich dann auf der Bühne stand, war es doch schön. Meine Mutter war direkt nach mir dran, deswegen hat sie mich nur durch die Tür gesehen. Meine Oma, mein Opa, meine Tante, meine Schwester, mein Vater und mein Cousin waren dabei und haben mich beim Auftritt gesehen.

Niklas (4d):
Am Samstag, den 30.01.2010 habe ich mir die Karnevalsitzung angesehen. Die Sitzung war schön und unser Auftritt war fast der Letzte. Wir haben zu dem Lied „Beat it“ von Michael Jackson getanzt. Ich hatte eine Hauptrolle und nach unserem Auftritt hat die Halle vor Begeisterung getobt. Am Besten fand ich einen Lehrer, zwei Hausmeister und unseren Schulleiter, die versucht haben Ballett zu tanzen.

Hannah (4c):
Am 29. und 30.1.2010 waren Schulsitzungen. Unsere Klassen 4c und 4c _MG_3006haben nach der Pause Michael Jackson aufgeführt. Der Auftritt war am Freitag um 18.45 Uhr und am Samstag um 18.45 Uhr. Die Auftritte gingen schnell. Einmal kurz mit „Beat it“ auf die Bühne, aber es ist toll, vor so vielen Menschen etwas zu machen. Was man für unseren Auftritt brauchte: Weiße, saubere Handschuhe, einen schwarzen oder weißen Hut, ein Hemd oder einen weißen Pullover, eine schwarze Jacke oder einen Anzug, weiße Socken und schwarze Schuhe. Dann muss man das Lied können, damit man die Tanzschritte lernen kann. Unter anderem auch groben Moonwalk für die Pause in dem Lied. Aus der 4d hat ein Junge Breakdance gemacht und zwei Jungs und ein Mädchen aus der 4d und ein Mädchen aus der 4c haben Butterfly aufgeführt. Zwei andere Mädchen aus unserer Klasse haben Rad und Brücke gemacht. Der Auftritt bestand aus jeweils zwei Gangs, die sich bekämpfen wollen. Die Anführer gehen mit Messern aufeinander zu. Sie wollen kämpfen, aber Michael Jackson geht dazwischen. Dann gehen die Gangs zusammen und tanzen dann zusammen weiter.

>>Zur Bildergalerie der Schulsitzungen 2010 hier klicken!<<

Foto`s zu jedem Beitrag der Schulsitzung finden Sie in der Bildergalerie!

Dellbrücker Dienstagszug

Herrlicher Sonnenschein und viele Teilnehmer — unsere KGS hat in den Goldhemden und mit den einzigartigen Tortenkreationen beim Dellbrücker Dienstagszug ein tolles Bild abgegeben.

>>Zur vollständigen Bildergalerie bitte hier klicken.<<

Möchten Sie unsere Bildergalerie mit Ihren Fotos bereichern? Senden Sie einfach eine E-Mail mit Ihren Bildern als Dateianhang an kgsdellbrueck.internet.bilder@picasaweb.com.

Zwei Tage zuvor hat sich unsere Gruppe auch in der Live-Übertragung des WDR vom Schull– un Veedelszöch präsentiert. Als letzte Gruppe bildeten wir das Finale des Schullzöch.

Karneval — Ideen für Hut

Die ersten „Hut-Geburtstagstorten“ für unser diesjähriges Karnevalskostüm sind fertiggestellt. An dieser Stelle möchten wir Ihnen einige Modelle präsentieren, um den Gestaltungsspielraum darzustellen und einige Anregungen zu geben.

Dürfen wir auch Ihre Kreation der „Hut-Geburtstagstorte“ hier veröffentlichen?

Senden Sie einfach eine Mail mit Ihrem Bild / Ihren Bildern an kgsdellbrueck.internet.bilder@picasaweb.com.