Wissenswertes zur Antarktis

Rekorde der Erde
Die Antarktis ist die Tiefkühltruhe der Erde. Hier wurde der absolute Kälterekord mit — 88,3 Grad in der Station Wostok gemessen.
Der größte Eisberg, der von der Antarktis entdeckt wurde, war flächenmäßig größer als das Land Belgien. (Esmeralda 4c)                                                  

Die Blauwale
Blauwale futtern täglich bis zu sechs Tonnen Fisch und Plankton, also mini Pflanzen und Tierchen. Sie sind mit 30 Meter Länge die größten Säugetiere auf unserer Erde. (       Esmeralda 4c)                                    

Über die Antarktis
Der kälteste Kontinent der Erde ist die Antarktis. Das Festland wird von einer riesigen Eiskappe bedeckt, die an manchen Stellen sogar bis zu 4500 Meter (viereinhalb Kilometer) dick ist. Deshalb ist die Antarktis nahezu unbewohnt, mit Ausnahme von mehreren Forschungsstationen. Im Zentrum der Antarktis liegt der Südpol, den vor fast 100 Jahren Roald Amundsen erreichte. Nicht so gut ging es der Shackleton-Expedition. Erst fror das Schiff im Packeis fest, dann wurde es von den Eismassen zerdrückt und versank. Fünf Monate lang trieb die Besatzung auf einer großen Eisscholle übers Meer, dann wagte ihr Expeditionsleiter in einem kleinen Ruderboot die gefährliche Fahrt zwischen Eisbergen und Wellen, um die Rettung zu holen! (Sarah-Lisa 4c)                                                                                                                 

Die Pinguine
Kaiserpinguine wandern jeden Winter wochenlang zu ihren Brutplätzen im Inland. Nach der Eiablage watscheln die Weibchen zurück zum Meer, während die Pinguinpapas die Eier ausbrüten. (Sarah-Lisa 4c)

Ein Gedanke zu „Wissenswertes zur Antarktis“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.