Thementag Antarktis

Auch spannend:

Kunstprojekt „Tiere in der Antarktis“

Wissenswertes über die Antarktis!

Mir hat der Thementag Antarktis sehr gut gefallen. Ich habe gelernt, dass die Nächte viel länger dauern als bei uns und wenn man das Eis tief aus dem Eis holt, kann man herausfinden, ob es dort mal einen Vulkanausbruch gegeben hat. Außerdem erfuhr ich, dass in der Antarktis Seehunde, Pinguine und Orcas leben. Uns wurde gesagt, dass die Schuhe 1 kg wiegen und dass man durch die Brille kaum etwas sehen kann. Es sei denn, man ist im Eis. Denn dann wirkt sie wie eine Sonnenbrille. Ich fand den Thementag Antarktis super spannend! (Sarah)

Ich fand es cool, dass es so gut erklärt wurde! Man hat sehr viel über die Antarktis gelernt. Frau Göbel hat einen richtig dicken Mantel angezogen. In der Antarktis leben viele Tiere wie zum Beispiel Pinguine und Orcas, auch viele Vögel, Möwen. In der Antarktis wachsen keine Bäume, Blumen und kein Gras. Ich fand es cool, wie die Wohnung hochgehoben wurde. Alle Leute mussten schaufeln 😊 (Dan)

Ich fand den Vortrag über die Antarktis cool, weil ich jetzt weiß, dass man Pinguine nicht streicheln darf. Und ich fand es witzig, als die Frau Göbel in den riesigen Anzug gegangen ist. (Max)

Mir hat gut gefallen, dass wir bei dem Vortrag über die Antarktis viel gelernt haben. Jetzt wissen wir, dass Pinguine, Robben, Vögel und Orcas dort leben. Die Robben, Pinguine und andere Tiere stehen unter Naturschutz und die Schnäbel von den Pinguinen sind sehr spitz. Ich fand toll, wie die Polarlichter auf den Bildern über den Himmel gewabert sind. Ich fand es interessant, dass man mit drei Flugzeugen fliegen muss, damit man von Köln in die Antarktis kommt. (Caja)

Der Vortrag über die Antarktis war sehr spannend, weil wir tolle Bilder gezeigt bekommen haben und uns alles dazu erklärt wurde z.B., dass nur einmal im Jahr Zutaten geliefert wurden und dass es kein Feuer gibt. In der Antarktis leben auch tolle Tiere wie Pinguine und Robben. Das war ein spannendes Erlebnis! (Lisanne)

Ich habe viel gelernt über die Antarktis, zum Beispiel, dass man einen dicken Anzug braucht, dass die Tiere unter Naturschutz sind, dass es sehr kalt ist, dass man eine Rüstung braucht und kein Handy funktioniert. Das Leben in der Antarktis ist sehr toll. Die Polarlichter waren sehr hübsch. Walgeräusche waren auch zu hören. Ich will auch eine Forscherin werden! (Sophia D.)

Am Freitag hatten wir einen Vortrag über die Antarktis. Wir lernten, dass es dort viele Tiere gibt, besonders die Pinguine. Die Pinguinfamilien waren riesig! Der Mann von Frau Göbel hatte uns vieles über die Antarktis erzählt. Wir hatten viel Spaß! Wir lernten auch, dass eigentlich immer Minusgrade in der Antarktis waren. Interessant fand ich auch, dass es in der Antarktis entweder hell oder dunkel war, aber nie richtig gleichmäßig und dass die Station immer wieder hochgehoben werden musste. (Cara)

Der Vortrag wurde gut erklärt. Es gab viele tolle Bilder zu sehen. Wir haben erfahren, dass es in der Antarktis über 10 000 Pinguine in einer Kolonie geben kann. Es gibt dort aber auch Robben, Möwen und Orcas. Ich und die anderen haben auch Bilder von Polarlichtern gesehen. Das war ein toller Vortrag! (Arne)

Mir gefielen die vielen schönen Bilder sehr gut! Es war auch lustig, dass Frau Göbel den Anzug anzog, der viel zu groß und warm war. Nur mit dem Wort „klasse“ kann ich den Vortrag beschreiben! (Erik)

Der Vortrag über die Antarktis war toll, weil es sehr schön erklärt wurde. Wir haben Robben und Pinguine auf Fotos gesehen. Interessant war, dass es keine Feuerwehr und Polizei gab. Die Müllabfuhr kam nur einmal im Jahr und es war ganz wichtig, dass man immer eine rote Schneeausrüstung anzog. Einmal im Jahr wurde die Zentrale hochgehoben. Wir haben sehr viel gelernt! (Sophia P.)

Am Freitag, dem 25.09.2020, hatten wir einen Vortrag über die Antarktis. Wir haben viel gelernt, zum Beispiel, dass man dort rote Anzüge trägt. Damit kann man im Schneesturm rausgehen und man friert nicht. Dort gab es auch viele Tiere wie Robben, Pinguine und Schneehühner. Eisbären gab es aber nicht, die leben nur in der Arktis. Es gibt auch einen Unterschied zwischen Antarktis und Arktis, nämlich dass unter der Antarktis Felsen sind und in der Arktis nicht. Man muss aber mit drei Flugzeugen hinfliegen. Ich fand den Vortrag schön, lustig und interessant. (Mattis)

Mir hat gut gefallen, dass man viel über die Antarktis gelernt hat und welche Tiere in der Antarktis leben. Man kann nur mit ganz dicken Anzügen und ganz dicken Schuhen rumlaufen, sonst wird einem kalt. Man muss mit drei verschiedenen Flugzeugen in die Antarktis fliegen. Die Robben, Pinguine und andere Tiere in der Antarktis stehen unter Naturschutz. (Emma)

Bei dem Vortrag am Freitag habe ich viel erfahren, z.B. wenn man in die Antarktis fliegt, muss man mit mehreren Fliegern fliegen. Man braucht immer einen „Antarktisanzug“ griffbereit, weil wenn man in kurzer Hose losfliegt, dann ist es noch so warm, dass man kurze Hosen tragen kann, aber wenn man dann in der Antarktis ist, braucht man unbedingt diesen dicken Schneeanzug. Ich habe auch gelernt, dass man auch die Pinguine im Sitzen anschauen kann, aber lieber nicht streicheln, sonst, picken sie einem den Anzug kaputt. Ich habe gelernt, dass es dort keinen Handyempfang gibt. Zu jedem Gebäude, was ein bisschen weiter weg von der Station ist, führt ein dickes langes Seil. (Sophia J.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.