WDR macht Schule

„Dackel trifft Schule“

Am Freitag sind wir zur Urnenstraße gelaufen und haben dann da ein Konzert bekommen vom WDR. Das Thema war „Mozart“. Uns haben aber nicht die Lehrer über  Mozart informiert sondern ein Dackel. Das war natürlich kein echter Dackel sondern eine Handpuppe. Das Programm hieß auch „Dackel macht Schule“. Dieser Dackel war echt lustig. Er dachte, Mozart hätte einen Elefant gehabt. Aber die Sache mit den Haustieren war nicht ganz so unrichtig, denn Mozart hatte viele Haustiere. Die Posaunisten haben uns viele alte Melodien von Mozart vorgespielt. Dieser Dackel hat erzählt, dass das Haus in dem Mozart geboren wurde, heute ein Museum ist. Als wir dann zurückgegangen sind, haben wir noch Mozartkugeln bekommen. Mozartkugeln sind eine Süßigkeit, die sehr lecker ist.
Laura Cavallaro (4a)

Am Freitag sind wir zu der Urnenstraße gegangen, wo wir ein Konzert vom WDR bekommen haben. Auf der Bühne saßen Tim, Fred, Stefan und Michael, die sind im WDR Radio Symphonie Orchester. Die vier waren alle Posaunisten. Es gab eine Leinwand, wo ab und zu ein Dackel zu sehen war, der alle möglichen Fakten über Mozart herausgefunden hat. Nach jedem „Dackelausschnitt“ hat die Gruppe immer ein passendes Lied von Mozart gespielt. Einmal hat Fred gefragt: „Kennt ihr die drei bekanntesten Posaunisten?“ Ohne eine Antwort abzuwarten, sagte er: „Nico Roßberg, Sebastian Vettel und Michael Schumacher.“ Alle Kinder haben gelacht und plötzlich hat Fred mit seiner Posaune ein Geräusch gemacht, das hat sich genauso angehört wie ein Rennauto! Alle haben sich sehr erschreckt und sind sehr aufgeregt gewesen. Der Dackel hat herausgefunden, dass Mozart fünf Namen hat, aber auch einfach Wolfgang Amadeus Mozart oder Wolferl abgekürzt wurde. „Mozart hat über 600 Stücke geschrieben“, sagte der Dackel, und alle auf unterschiedliche Art und Weise.“ Alle Kinder raunten und staunten. Der Dackel hat ein Bild gezeigt, wo Mozart gewohnt hat und dass das Haus nun ein Museum über Mozart ist. Der Dackel hat uns auch erklärt, dass es sogenannte Mozartkugeln gibt. Und wenn wir am Ende ein Rätsel richtig lösen, würden wir auch Mozartkugeln kriegen.
Die Quizfrage war: Wie wird Mozart auch genannt? A: Wuppertal oder B: Wolferl PS: Was ist richtig?
Wir hatten es richtig geraten und jedes Kind bekam eine Mozartkugel. Dann sind wir gegangen.
Jan Luther (4a)

 

Einen Kommentar schreiben